Michaela Egger Leichtathletik - Weitsprung / Dreisprung Michaela Egger
Neuigkeiten von Michaela Egger ...
Am Samstag stand der Weitsprung am Wettkampfplan. Nachdem ich dieses Jahr erst 6 Wettkampfsprünge absolviert hatte und der Fokus am Dreisprung lag, ging ich mit wenig Erwartungen in den Bewerb - mein Ziel war aber auf jeden Fall eine Medaille! Gleich im ersten Versuch zeigte ich einen guten Sprung, jedoch diskutierten die Kampfrichter eine Weile, ob der Sprung gültig war oder nicht. Nachdem ich jedoch keinen Abdruck im Plastilin sah, hoffte ich auf die weiße Fahne - vergebens. Im 3. Versuch sprang ich mit 5,74m an die dritte Stelle. Der 4. und 5. Versuch waren wie so oft übertreten. Ich wusste, dass ich eine bessere Weite als die 5,74m zeigen konnte und motivierte mich im letzten Versuch nochmals, um alles aus mir rauszuholen. Als ich aus der Sandgrube stieg war mir klar, dass ich einen guten Sprung absolviert und die Zweitplatzierte überholt hatte (5,79m), die Führende Marina Kraushofer war an diesem Tag mit 6,18m nicht zu schlagen - Auf der Anzeigetafel wurde 5,98m aufgezogen, was mich wirklich sehr freute, allerdings hätte ich gerne den 6er vor dem Komma gesehen. Mit SILBER am ersten Tag ging ich sehr motivert in den zweiten Wettkampftag. Wie auch in den vergangenen Dreisprungbewerben peilte ich auch dieses Wochenende die 13m Marke an. Der Wettkampf verlief allerdings ganz anders als geplant. Zwei ungültige Versuche zum Start machten den Dreisprung für mich zur Nervenprobe. Mit großer Distanz zum Balken und 12,19 Meter im dritten Anlauf, wendete ich den drohenden „Nuller“ ab. Für die 3 Finalversuche wollte ich alles riskieren, um eine gute Leistung zu zeigen, jedoch waren auch diese Sprünge übertreten. Schon etwas enttäuscht über die Weite, freute ich mich jedoch sehr über die Goldmedaille, die ich mit lediglich einem einzigen gültigen Versuch holte. Sehr enttäuscht über den Wettkampfverlauf motivierte ich mich gemeinsam mit meinen 3 Teamkolleginnen zu der 4 x 100m Staffel. Nach nicht so guten Übergaben holten wir knapp hinter zwei Wiener Vereinen und dem ATG Graz den 4. Platz. MIt Gold im Dreisprung und Silber im Weitsprung im Gebäck bin ich sehr zufrieden. Allerdings freue ich mich auch, dass die Saison für mich noch nicht zu Ende ist und ich noch einige Wettkämpfe habe, um meine Leistung sowohl im Weitsprung als auch im Dreisprung zu zeigen und meine Bestleistung anzuvisieren.
Heiße und erfolgreiche Staatsmeisterschaften ...
Jump and have fun!!! Eure MICHI
HOME NEWS ABOUT ME SPONSOREN ERFOLGE FOTOGALERIE IMPRESSUM